Infektionsschutz

Mundschutzmasken und ihr richtiger Umgang!

Im hektischen Alltag wird mittler Weile der richtige Umgang mit den Mundschutzmasken zum Schutz gegen Viren und Bakterien oft wieder vergessen. Lesen Sie hier wie Sie alles richtig machen.

Das Tragen von Gesichtsmasken, welches seit der Corona-Pandemie in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens zur Pflicht geworden ist, betrifft das Verdecken von Nase und Mund. Damit schützen Sie andere vor eventuellen Infektionen, die über eine Tröpfchenübertragung, wie es bei den Corona-Viren der Fall ist, geschehen kann. Vergessen Sie nicht, dass Tröpfchen durch Niesen beispielsweise 12 Meter fliegen können… Daher sind Mundschutzmasken für uns alle in der heutigen Zeit von großer Bedeutung. Über das Thema des einfachen Tragens hinaus, ist das Handling dieser Masken und die Reinigung von großer Bedeutung.

Hier die wichtigsten Grundregeln:

  1. Am besten verhalten Sie sich trotz des Tragens einer Maske immer so, als würden Sie keine Maske tragen. D.h. denken Sie daran 1,5 Meter Abstand beizubehalten.
  2. Das Händewaschen ist vor dem Tragen der Schutzmaske sehr wichtig, da sonst eventuell Viren oder Bakterien von Ihren Händen auf die Maske gelangen können.
  3. Dies gilt auch während des Tragens – vermeiden Sie das Berühren der Maske mit Ihren Händen während des Tragens.
  4. Beim Abnehmen, fassen Sie die Maske nur an den Bändern rechts und links mit der Hand an und fassen Sie bitte auf keinen Fall auf die Außenseite der Maske.
  5. Nach dem Abnehmen, waschen Sie sich wieder gründlich für 3 Minuten die Hände mit Seife.